Freie Wähler Gedern: Versammlung zur Listenaufstellung

„Da kommt Freude auf, wenn man eine solche Kandidatenliste für die Kommunalwahl am 14. März 2021 vorstellen darf“ so der Vorsitzende der Freien Wähler Gedern, Herbert Weber. Es war diesmal recht einfach, eine große Anzahl an Bürgern für eine Kandidatur auf der Liste der Freien Wähler zu begeistern. Keine Spur von Politikverdrossenheit, insbesondere bei den jungen Leuten nicht, so Weber weiter. Die mit Abstand umfangreichste Liste umfasst 34 Namen. Erfreulich sind die vielen jungen Leute.

Details

Freie Wähler: Der Selbstbedienungsladen OVAG funktioniert bestens

Vorstand und Fraktion, der Freien Wähler Wetterau kritisieren die Art und Weise, wie auch die neuerliche Besetzung eines OVAG-Vorstandspostens, nun durch Oswin Veith, CDU, abgelaufen ist. „CDU und SPD verstehen sich halt prima, da klappt die Selbstbedienung durch Hinterzimmerpolitik bestens. Mit den entsprechenden Mehrheiten zieht man gemeinsam die Versorgung der eigenen Leute durch.“ so der Freie Wähler Kreisvorsitzende Ronald Berg. So passt es auch aktuell bestens ins Bild, dass die OVAG-Vorstände Schwarz, CDU, Arnold, SPD, dem weiteren CDU-Mitglied Veith, dessen Wunsch, nach einem Vorstandssitz nicht abschlagen können. Auch wenn Veith sich nun befleißigt mitzuteilen, dass es ihm nicht um seine finanzielle Versorgung ginge, so werden das nur die wenigsten glauben,

Details

Geplante Schließung der Schlossbergklinik

Die Freien Wähler Gedern haben sich mit den Vorgängen um die geplante Schließung der Schlossbergklinik auseinandergesetzt. Auch wenn neue geplante Nutzungen vom GZW in höchsten Tönen gelobt werden, so bleibt doch der Fakt, dass die Bettenstation dauerhaft geschlossen werden soll. Das ist nicht das, was die Bevölkerung aus Gedern und des Oberen Niddertales damals gewollt und bekommen haben, nämlich ein Krankenhaus der Grundversorgung.

Details

FWG für Verbesserungen an Gederns Straßenbild

Seit mehreren Jahren verfallen drei Gebäude in der Frankfurter Straße, die zu den ältesten Gebäuden der Stadt zählen. Vor zwei Gebäuden werden abgemeldete Fahrzeuge gestapelt wie auf einem Schrottplatz. An einem Gebäude wurde die einzige Zugangstreppe auf baurechtlich unzulässige Breite abgebrochen. An einem anderen Gebäude regnet es hinein und Dachziegel fallen auf den Bürgersteig.

Details