Heute neu: Freie Wähler Gedern: Zukunft gestalten

„Da kommt Freude auf, wenn man eine solche Kandidatenliste für die Kommunalwahl am 14. März 2021 vorstellen darf“ so eröffnete der Vorsitzende der Freien Wähler Gedern, Herbert Weber, den Tagesordnungspunkt „Listenaufstellung“ auf der kürzlich stattgefundenen FWG-Mitgliederversammlung. Es war diesmal recht einfach, eine große Anzahl an Bürgern für eine Kandidatur auf der Liste der Freien Wähler…

Details

Freie Wähler Gedern: Versammlung zur Listenaufstellung

„Da kommt Freude auf, wenn man eine solche Kandidatenliste für die Kommunalwahl am 14. März 2021 vorstellen darf“ so der Vorsitzende der Freien Wähler Gedern, Herbert Weber. Es war diesmal recht einfach, eine große Anzahl an Bürgern für eine Kandidatur auf der Liste der Freien Wähler zu begeistern. Keine Spur von Politikverdrossenheit, insbesondere bei den jungen Leuten nicht, so Weber weiter. Die mit Abstand umfangreichste Liste umfasst 34 Namen. Erfreulich sind die vielen jungen Leute.

Details

Jahresausklang 2020

Es ist ein guter Brauch seit Jahrzehnten, den die Gederner Freien Wähler in Form eines politischen, aber überparteilichen und stets gemütlichen Jahresausklangs mit Ihnen gemeinsam pflegen, besser gesagt gepflegt haben, denn dieses Jahr ist leider alles anders.
Trotzdem möchten wir diesen Termin nicht spurlos vorüberziehen lassen.

Details

Freie Wähler: Der Selbstbedienungsladen OVAG funktioniert bestens

Vorstand und Fraktion, der Freien Wähler Wetterau kritisieren die Art und Weise, wie auch die neuerliche Besetzung eines OVAG-Vorstandspostens, nun durch Oswin Veith, CDU, abgelaufen ist. „CDU und SPD verstehen sich halt prima, da klappt die Selbstbedienung durch Hinterzimmerpolitik bestens. Mit den entsprechenden Mehrheiten zieht man gemeinsam die Versorgung der eigenen Leute durch.“ so der Freie Wähler Kreisvorsitzende Ronald Berg. So passt es auch aktuell bestens ins Bild, dass die OVAG-Vorstände Schwarz, CDU, Arnold, SPD, dem weiteren CDU-Mitglied Veith, dessen Wunsch, nach einem Vorstandssitz nicht abschlagen können. Auch wenn Veith sich nun befleißigt mitzuteilen, dass es ihm nicht um seine finanzielle Versorgung ginge, so werden das nur die wenigsten glauben,

Details